Menü

Valentino, inspiriert von Wiener Couture

Herbst/Winter-15-Kollektion auf einen Blick

Blusen mit Volants. Geometrische Muster in schwarz-weißem Patchwork aus breiten Streifen, Schachbrettquadraten oder Dreiecken, weite Hosen und Kleider, Ornamentik kombiniert mit Rüschen und Spitze, Kleider mit raffiniertem Farbverlauf. Irgendwo hat man das in Wien so ähnlich schon gesehen. Ach ja, richtig, bei Emilie Flöge. Die Designer Maria Grazia Chiuri und Pierpaolo Piccioli huldigen der Wiener Modemacherin, deren Entwürfe eng mit dem Schaffen Gustav Klimts verwoben und radikal modern waren. Chiuri und Piccioli preisen „the freedom of being yourself“- wie schon die Flöge, als sie das „Reformkleid“ von Koloman Moser in eine modische Façon brachte, ganz ohne Mieder, Korsett und Schnüre.

Accessoires
Zu den gemäldehaften Mustern trägt man eine unauffällige Clutch oder Taschen, die Ton in Ton, Muster in Muster mit dem Kleid harmonieren.

Our Favorite
Minikleid in Schwarz-Weiß mit transparenter Schulterpartie und transparenten Volants an Ärmeln und Saum. Dazu Stiefeletten im Sixities-Look.

Die Show
Am Ende der Show sprangen plötzlich Ben Stiller und Owen Wilson als Derek Zoolander und Hansel auf die Bühne. Zoolander 2 wurde teils in Rom gedreht – dem Firmensitz von Valentino. An Mode darf man Spaß haben, sollte vermutlich die Message sein. Das hatten garantiert auch schon Klimt und Flöge.

Teilen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.