Menü

Roberto Cavalli: Die Geister, die Dundas rief

Frühjahr/Sommer-16-Kollektion auf einen Blick

Peter Dundas groovt sich noch ein. Erst kürzlich hat er die Geschicke des Hauses Cavalli übernommen. Es war eigentlich eine Rückkehr an jenen Ort, wo seine bunte Karriere begann. Der Druck, der auf der ersten Kollektion für eine neue Wirkungsstätte lastet, ist enorm, und Peter Dundas ist in diesem Fall nicht der erste und wahrscheinlich auch nicht der letzte, der mit den ersten Looks aus seiner Feder ein wenig verstört. Er präsentiert den kommenden Sommer als ziemlich unbekümmertes Revival der schwer experimentierfreudigen 80er-Disco-Subkultur. Mit Riesenrüschen und Glitzerfransen, Karottenjeans, bunten Leggings, ausgewaschenen Jeansgilets und Stretchkleidern beschwört er Nena und die Geister der neuen deutschen Welle ins neue Jahrtausend herauf.

Accessoires
Der Einseiter ist wieder da: Gemeint ist der einseitig baumelnde, überdimensionale Ohrring, dessen Fransen gar bis über das Schlüsselbein hinunterreichen dürfen.

Our Favorite
Die rote Lederhose in Kombination mit der schulterfreien Rüschenbluse und den halbhohen Schnürschuhen. Dieser Look gibt große Hoffnung für die nächste Saison.

Teilen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.