Menü

Louis Vuitton: Hot Bourgeoisie

Frühjahr/Sommer-17-Kollektion auf einen Blick

Nicholas Ghesquière präsentierte seine Sommervisionen diesmal nicht im Glaspalast der Fondation Louis Vuitton, sondern in einem neuen Zuhause der Maison: im Place Vendôme Flagshipstore, der 2017 eröffnet werden soll. Die Kollektion ist eine Neuorientierung des Designers, weg von den Future Heroines der vergangenen Saisonen, was sich eigentlich schon im sportiven Thema der Cruise Collection in Rio de Janeiro angekündigt hat. Mit gewagten Cutouts im Blazer – unter der Achsel – und wallenden Kleidern und dem Spiel mit Transparenz, geometrischen Formen und asymmetrischen Schnitten ruft er eine neue Bürgerlichkeit aus, man könnte das auch Hot Bourgeoisie nennen.

Accessoires
Statt Handtaschen tragen Frauen nun noch ihr Smartphone mit sich. Samt extravaganter Hülle und baumelndem Anhänger als persönliches Statement, versteht sich. Benötigt sie doch eine Tasche, so tut es eine kleine Clutch, die in ihrer Façon beinahe auch als Herrenhandtasche durchgehen könnte. Aber nur beinahe. Massiver Goldschmuck und auch das Stirnband sind wieder da. Das ist so Nineties – aber besser!

Our Favorite
Gerafftes, wadenlanges Jerseykleid in Rostrot mit Schulterpolstern. Wirkt brav, ist aber das Gegenteil davon, dank des Cutouts an der Hüfte und der silberfarbenen Krokostiefel.

Teilen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.