Menü

Bottega Veneta: Ordnung machen

14.11.2015

Herbst/Winter-15-Kollektion auf einen Blick

Endlich hat mal jemand diese Punkte geordnet: Wilde Polka-Dots in Reih´ und Glied zum geometrischen Muster gezähmt, das Ganze in eine scharfe Linie gebracht und dann mit Verve gemixt oder in mehreren Lagen übereinander geschoben. Tomas Maier verabschiedet sich von fließenden Kleidern und setzt stattdessen auf markante Schulterpartien, Boyfriendblusen und Männerhosen. Dazu viel Gold und Metallic, aber dezent getönt. Reizvoll auch der grafische Pullover in Rostrot-Orange, nach dem man auf dem eigenen Dachboden zu kramen versucht ist: Mit Glück findet sich dort noch so ein ähnliches Teil aus Mamas wilden Siebzigern.

Accessoires
Schmale Seidenschals, lose um den Hals geschlungen oder als Krawatte angedeutet, die Enden im V-Ausschnitt versteckt. Endlich: Der „Stutzenstiefel“. Er ist der Abschied von klobigen Fesseln und schmeichelt dem Bein.

Our Favorite
Männerhose mit wohlgeordneten geometrischen Dots, dazu die hochgeschlossene Seidenbluse im zartrosa Out-of-the-Washer-Look. Gebügelt ist endgültig passé. Begeisterung pur.

Die Show
Unprätentiöser Runway, begleitet von Prokofjews musikalischem Märchen Peter und der Wolf. Am Ende der Show lugte der Designer kurz um die Ecke. Verstecken muss er sich eigentlich nicht, denn für diese Kollektion wird ihn sicherlich niemand fressen.

Teilen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.