Menü

Reisen mit Büchern

25.07.2016

Assouline © Mike Kelley

Man muss nicht immer ein Transportmittel besteigen, um zu verreisen. Manchmal genügt es, ein schönes Buch aufzuschlagen. Drei Buchtipps für einen anregenden Sommer im Kopf.

The Art of Flying

Das Gefühl der Freiheit und Exklusivität wurde von Anbeginn der Passagierluftfahrt zelebriert. Mit der Kunst und dem Glamour des Fliegens beschäftigt sich der im britischen Assouline-Verlag erschienene Bildband. Man blättert sich durch das Abenteuer, das mit dem Fliegen einhergeht, ebenso wie durch die Zeit des Jetsets der 40er- und 50er-Jahre, in der das Flugreisen der Inbegriff von Technologie, Luxus und Kultur war. Von technologischen Errungenschaften bis in die Gegenwart, Flugzeugarchitektur und Design wird hier ebenso erzählt wie etwa von den Concorde-Uniformen, die von namhaften Designern wie Dior, Emilio Pucci oder Moncler entworfen wurden, und ihren Teil zum Mythos beitrugen.

The Art of Flying
Text von Josh Condon
Assouline Verlag, englisch, gebunden, 176 Seiten, ca. € 140.-

 

Nomade Deluxe

„Wir sind alle einmal Nomaden“, erklärt der bekannte Reisejournalist Herbert Ypma und fasst in seinem Buch so ziemlich alles zusammen, was mit dem universellen Bedürfnis nach Bewegung, Ortsveränderung und neuen Eindrücken zu tun hat. Er versammelt teils entlegene, teils bekannte Orte der Welt, an denen das Zusammenspiel von Natur, Kultur und Architektur sich zu perfekter Schönheit und Gastfreundschaft vereint – traumhafte Sehnsuchtsorte als Quelle der Inspiration.

Nomade Deluxe
Herbert Ypma
Assouline, englisch, gebunden, 272 Seiten, ca. € 80.-

Die Welt im Spiel

Seit dem 17. Jahrhundert hat sich eine rege Kultur von Spielen mit geografischen Themen entwickelt. In einer Zeit fernab von Reality-Shows und Computerspielen kommt die intensiv betriebene Kultur der Gesellschaftsspiele unserer heutigen Art des Zeitvertreibs jedoch recht nah. Als Feuerwehrmann in Amsterdam einen Brand löschen? Oder eine verbotene Klettertour auf den Stephansdom im Neuesten Wiener Thurmkraxlerspiel? Oder eine Nordpolexpedition? Man ging am Spielbrett auf imaginäre Reisen, warf sich in Abenteuer in der Wildnis, begab sich auf Zeitreisen oder umrundete gleich den ganzen Erdball und überließ sich dabei ganz dem Zufall des Würfelns. Ernst Strouhal hat die schönsten historischen Reisespiele aus Europa, Japan und Nordamerika versammelt, kleine Kunstwerke zum Blättern und Nachspielen.

Die Welt im Spiel
Ernst Strouhal
Brandstätter, gebunden, 224 Seiten, € 59.-

Assouline

Assouline

Assouline

Assouline © courtesy of Lufthansa Archive

Assouline © courtesy of Lufthansa Archive

Assouline © courtesy of Lufthansa Archive

Assouline © courtesy of Bombardier Business Aircraft

Assouline © courtesy of Bombardier Business Aircraft

Assouline © courtesy of Bombardier Business Aircraft

Assouline © courtesy of Lufthansa Archive

Assouline © courtesy of Lufthansa Archive

Assouline © courtesy of Lufthansa Archive

Assouline

Assouline

Assouline

Assouline © Herbert Ypma

Assouline © Herbert Ypma

Assouline © Herbert Ypma

Assouline © Herbert Ypma

Assouline © Herbert Ypma

Assouline © Herbert Ypma

Brandstätter

Brandstätter

Brandstätter

Brandstätter

Brandstätter

Brandstätter

Brandstätter

Brandstätter

Brandstätter

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.