Menü
Interview: Wes Gordon
16.04.2016
Wes Gordon

Wes Gordon

Interview: Wes Gordon

16.04.2016

Für seine erste Brillenkollektion ist der junge Designer extra nach Wien gekommen. Die Brillen selbst hatte er bereits bei der Fashion Week in New York am Runway gezeigt. Jetzt sind die Modelle im Handel. Uns verrät der US-Shootingstar, welche Farbe er am liebsten auf der Nase trägt.

Beruf Modedesigner
hat vor seinem eigenen Label gearbeitet für Oscar de la Renta, Tom Ford
Megatrend für Brilleim Sommer 2016 rund


Drei wichtige Eigenschaften eines Designers von heute?
Hartnäckigkeit. Zielstrebigkeit. Einfühlungsvermögen.

Wie finden Sie Trends für die nächste Saison?
Ich beobachte ständig die Menschen um mich herum, was sie tragen, was sie machen und sagen. Diese Beobachtungen kombiniere ich dann mit Dingen, die ich persönlich gerade schön und aufregend finde.

Wie verändert eine Sonnenbrille den Look und Stil einer Frau?
Sie verdeckt nicht die Identität, sie verstärkt sie.

Was wussten Sie über Silhouette?
Vorher nicht viel. Jetzt weiß ich, dass dort sehr sympathische Leute und geduldige Experten sitzen.

Hatten sie Geduld mit Ihnen?
Ja, ich hatte eine klare Vorstellung, wie meine Sonnenbrille aussehen sollte, aber keine Ahnung von der Technik. Es mussten erst neue Methode entwickelt werden, um meine Brille aus einem einzigen Stück Glas, dessen Rand handgeschliffen wird, fertigen zu können.

Für die Kollektion verwenden Sie viele Farben. Welches Modell tragen Sie?
Mein Favorit ist eindeutig die Graue!

Teilen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.