Menü
UNA plant
28.10.2015
UNA plant © foto-style.at

UNA plant © foto-style.at

der Protagonist UNA plant © Theresa Schrems

der Protagonist UNA plant © Theresa Schrems

UNA plant (c) Marcello Dallegri

UNA plant (c) Marcello Dallegri

UNA plant

28.10.2015

Name Ulrike Nachbargauer
Wohnort Wien
Beruf Architekt
Große Liebe das Theater
Bestes Stück „der Protagonist“ – ein Tisch aus dem historischen Bühnenboden des Wiener Burgtheaters
Kontakt www.una-plant.at

Von Brettern, die die Welt bedeuten


Wohnungen sind meistens schön. Solange sie leer sind. Spätestens aber, wenn wir unsere neuesten Fehlkäufe von einer Zimmerecke in die andere, wieder zurück und dann im Kreis verschieben, müssen wir es einsehen: Es gibt Menschen, die können das besser als wir. Innenarchitektin Ulrike Nachbargauer hat sich darauf spezialisiert, Shoppingpläne zu entwerfen. UNA plant ist eine, die mit allen Möbeln und jedem Budget gut einrichten kann. Das weiß auch Markus Lederleitner. Bei der Konzeption von Schloss Walpersdorf und Lederleitner Home im Goldenen Quartier zog er die Wiener Architektin zu Rate. Das Ergebnis gibt ihm Recht.

Der Protagonist – ein Stück Bühne für Zuhause

Als Designerin hat Nachbargauer jüngst einen Tisch entworfen, dessen Fläche aus dem historischen Bühnenboden des Wiener Burgtheaters entstand. Auf den Brettern des „Protagonisten“ feierten Schauspieler wie Publikum Sternstunden der Burgtheatergeschichte nach 1955. Von Josef Meinrad bis Klaus Maria Brandauer, von Annemarie Düringer bis Birgit Minichmayr schlüpften hier unzählige Stars in ihre Rollen. 2011 wurde der Bühenboden nach 56 Jahren erneuert. Nachbargauer hat die historischen Bretter für die Nachwelt bewahrt und ihnen einen neuen Auftritt beschert. Ab dem 30. November ist „der Protagonist“ im Palais Dorotheum ausgestellt. Am 4. November wird er im Rahmen der „Design Auktion“ dort versteigert. Der Reinerlös des Designstücks mit der Lot Nummer 15 kommt der theaterpädagogischen Arbeit der jungen Burg zugute.
www.dorotheum.at

 

Wo hätten Sie noch gern ein Dach über dem Kopf?
Bei Regen in den Bergen.

Das Fundament für Ihre Inspiration?
Schokolade und Kaffee.

Womit haben Sie schon mal auf Sand gebaut?
Eine Idee mit 15 Architekten umzusetzen.

Was passt wie die Faust aufs Aug?
Deckenfluter mit Leselampe.

Von wem haben Sie zuletzt einen Korb bekommen?
Von meiner Schwester. Mit Eierschwammerln.

Das Lieblingswohnaccessoire der Männer?
Deckenfluter mit Leselampe.

Und der Frauen?
Fußabstreifer.

Wer rennt bei Ihnen offene Türen ein?
Kinder.

Was bringt Sie auf die (Zimmer-)Palme?
Kakerlaken.

Wann sind Sie im Lot?
In der Natur.

Welches Designstück hätten Sie gern entworfen?
Den ersten Porsche.

Ihr Motto?
Weniger ist mehr.

Teilen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.