Menü
Insider London: Anna Jacobsen
18.09.2015
(c) Anna Jacobson

(c) Anna Jacobson

Insider London: Anna Jacobsen

18.09.2015

Anna Jacobsen schreibt über Kultur, zeitgenössische Kunst, High-End-Reisen, Fotografie und Inneneinrichtungen. Sie ist gleichzeitig Fotografin und Stylistin. Zuhause ist Jacobsen in London.


Worüber spricht die Stadt denn gerade?
Solange es noch warm ist, versuchen alle, die beste, versteckteste Dachterrasse für die Sommersonne zu finden. Mein Studio in Dalston ist im selben Gebäude wie der Dalston Roof Park, somit bin ich oft dort. Der Dalston Curve Garden ist auch ein tolles Community-Gartenprojekt (Dalston Lane 13).
Dalston Roof Park, Ashwin Street 18

 

Was bringt Sie in der Stadt zum Staunen?
Mich überrascht immer wieder das viele Grün der Stadt. Ich liebe den Frauenteich in Hampstead Heath – ein versteckter Hafen.
Ladies Pond, Hampstead Heath

 

Sie beobachten Trends in Kultur und zeitgenössischer Kunst. Was fällt Ihnen derzeit in diesem Metier in London auf?
London ist sehr schnelllebig und Heimat einer riesigen, kreativen Gemeinschaft – es ist Geburtsplatz für Kultur und zeitgenössische Kunst. Ich finde, dass beides zugänglicher wird – mit kleinen Pop-up-Kulturevents und Galerien in der ganzen Stadt.

Wo genießen Sie Kunst?
Ich liebe die klassischen Institutionen wie die Tate Britain und das V&A Museum (Cromwell Road) sowie die kleinen unabhängigen Galerien in der Vyner Street in East London. Auch den White Cube in Bermondsey (Bermondsey Street 144-152) mag ich sehr gerne.

Sie schreiben für ein mode- und designinteressiertes Publikum. Was sticht Ihnen in der Mode- und Designwelt Londons ins Auge?
Auch bei der Mode entwickelt sich London rasant. Es ist unglaublich divers hier – alles geht! Der Vintage-Trend hat sich sehr lange gehalten, aber ich habe das Gefühl, dass schön langsam ein neuerer, saubererer Trend mit einfacheren Linien übernimmt – eine Art minimalistisches Blade Runner-Thema.

Wo gehen Sie selbst einkaufen?
Ich lebe in Hackney und tendiere, im Osten der Stadt zu bleiben. Ich liebe die Läden an der Chatsworth Road in Clapton, Wilton Way in Hackney ist großartig für kleine, unabhängige Boutiquen. Ich mag auch Liberty – das ist eine so klassische Shoppingdestination mit einer unglaublich gut kuratierten Auswahl an Mode und Haushaltsartikeln.
Liberty, Regent Street/Haupteingang: Great Marlborough Street

 

Shoreditch gilt – noch – als kreatives Zentrum der Stadt. Was muss man hier kennen?
Naja, ich habe das Gefühl, dass Shoreditch in den vergangenen Jahren kommerzieller geworden ist und ich bin nicht mehr ganz so sicher, ob es wirklich das kreative Zentrum ist. Ich mag aber noch immer die Redchurch Street zum Einkaufen und Celestine Eleven ist ein Muss für Modefans (Holywell Lane 4). Lyle’s ist großartig für zeitgenössisches britisches Essen, ebenso der Clove Club (Old Street 380). Das Ace Hotel ist gut für Cocktails (Gunterstone Road 16-22).
Lyle’s, Shoreditch High Street 56

 

Wenn’s Shoreditch nicht mehr bringt – wohin zieht es die Kreativen?
Definitiv nach Hackney und Clapton – einfach mehr in den Osten. Ich glaube auch, dass Brixton eine sehr interessante Lokalszene hat.

Dann bleiben wir gleich in Brixton – verraten Sie uns hier ein gutes Lokal!
Beehive Place ist ein einmaliges Esserlebnis, auch ein sehr spezieller Platz. Und erst kürzlich habe ich auch Austern im neuen The Richmond in Hackney genossen (Queensbridge Road 316).
Beehive Place, Beehive Place 11A

 

Und was ist Ihre Lieblingsbar?
69 Colebrook Row. Ich mag deren likörartigen Whiskey Sour wirklich gerne!

Last not least: Welches Hotel in London würden Sie auch für sich buchen?
Ich mag das Town Hall Hotel in Bethnal Green aufgrund seiner einmaligen Auswahl an Design aus der Mitte des vorigen Jahrhunderts. Neu ist das Ham Yard Hotel in Soho – das hat eine einmalige Inneneinrichtung (Ham Yard 1). Das Zetter Townhouse ist total süß und die Cocktailbar ist fabelhaft (Saint John’s Square 49-50). Oh – und das Corinthia ist super aufgrund des Spas (Whitehall Place).

Teilen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.