Menü
5 Festivals, 5 Looks, 5 Highlights
13.05.2016
1 Prada

1 Prada

2 Louis Vuitton

2 Louis Vuitton

3 Bottega Veneta

3 Bottega Veneta

4 Etro

4 Etro

5 Saint Laurent

5 Saint Laurent

5 Festivals, 5 Looks, 5 Highlights

13.05.2016

Die Festspielsaison hat begonnen! Die Wiener Festwochen eröffnen den Reigen des kulturellen Verlustierens, dem wir uns den Sommer über in ganz Österreich hingeben können. Wir haben die Looks für die wichtigsten Highlights.

  1. Wiener Festwochen: 5 Wochen lang machen sie Wien zur internationalen Theatermetropole und holen aufregende Ensembles und Inszenierungen aus der ganzen Welt nach Wien. Wir picken uns Solaris nach dem Roman von Stanislaw Lem in der Bearbeitung und Adaption des in Kiew geborenen Regisseurs Andriy Zholdak heraus. Sein ungestümer Bilderreigen feiert das Irrationale. Ganz so wie Miuccia Pradas experimenteller Mix aus Farben, Formen und Materialien.
  2. Jazz Fest Wien: Cyndi Lauper ist der Inbegriff des wilden Görs. Die Popikone widmet sich neuerdings dem Blues. Dass sich dieser ebenfalls mit rotzfrechen Netz-Outfits, Plateau-Sohlen und verschmierter Mascara verträgt, stellt sie am 3. Juli in der Wiener Staatsoper unter Beweis.
  3. Salzburger Festspiele: Sie sind Tummelplatz für das Who-is-Who aus Kunst, Wirtschaft und Politik und eignen sich bestens, um die große Robe auszuführen. Bodenlang bei  Bottega Veneta mit einem Twist ins Urbane. Abgesehen von „la Netrebko“ lohnt es sich aber auch etwa für „Die Liebe der Danae“ in der Inszenierung des lettischen Regiestars Alvis Hermanis mit Franz Welser-Möst am Dirigentenpult an die Salzach zu fahren.
  4. Festspiele Reichenau: Ein bisschen Retro kann nicht schaden, schließlich huldigt man hier auch heute noch der guten alten Sommerfrischlerei. Wandern, Lustwandeln und Kulturgenuss sind hier Programm. Mit Veronica Etros luftigen Kleidern kommt man heuer bei Doderers Dämonen im manchmal recht aufgeheizten Theater trotzdem nicht ins Schwitzen.
  5. Frequency Festival: Seit es vom Salzburgring nach St. Pölten übersiedelt wurde, ist auch das Wetter besser, behaupten böse Zungen. Trotzdem: Die Kombination aus Gummistiefeln und Glitzerfummel wie bei Saint Laurent ist für das dreitägige Lineup noch nie verkehrt gewesen. Skunk Anansie, Skero, Fat Freddy´s Drop erfreuen Herz, Bein und Ohr.
Teilen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.